Neko Ashi Dachi

Dieses Mal möchte ich euch den Neko Ashi Dachi etwas näher bringen, einem meiner Lieblingsstände.

Neko Ashi Dachi ist japanisch und wird als »Katzenfußstellung« übersetzt. Dabei heißt Neko »Katze«, Ashi ist der »Fuß« und Dachi bedeutet »Stellung/Stand«.

Neko Ashi Dachi

Neko Ashi Dachi

Wie hat man sich nun hinzustellen, wenn das Kommando vom Trainer kommt, sich im Neko Ashi Dachi hinzustellen?
Die Zehen des hinteren Fußes zeigen rund 45º nach außen, der vordere Fuß zeigt gerade nach vorn und berührt nur mit dem Fußballen den Boden. Stellt man sich jetzt eine Linie vor, die gerade nach vorn verläuft, befinden sich die Ferse des hinteren Fußes und der Fußballen des Vorderen auf der gedachten Linie. Der Großteil des Körpergewichts lastet auf dem hinteren Standbein, ca. 90% – nur ein kleiner Teil des Gewichts darf auf dem vorderen Bein lasten.
Vergleicht man die eben genannten Merkmale, gleicht diese Stellung einer Katze kurz vor dem Absprung – daher kommt wohl auch der Name.

Aber beim Neko Ashi Dachi ist noch auf mehr zu achten: So zum Beispiel auf den Abstand zwischen den Füßen. Der Idealfall sollte ungefähr folgendermaßen aussehen: Setzt Du Deinen vorderen Fuß komplett auf den Boden und drehst den Hinteren so, dass die Zehen auch nach vorn zeigen, und du setzt nun das Knie des hinteren Beines nach vorn hin ab, sollten sich Knie (des hinteren Beines) und Fußzehen (des Vorderen) etwa auf gleicher Höhe befinden.
Um einen – trotz der ungewohnten Gewichtsverteilung – sicheren Stand zu erreichen, empfiehlt es sich, leicht in die Knie zu gehen und somit auch den eigenen Körperschwerpunkt nach unten zu bringen. Zum Schutz des Intimbereiches wird das vordere Knie leicht nach innen geneigt.

Der Neko Ashi Dachi ist eine äußerst flexible Stellung. Die oben erwähnte Gewichtsverteilung erlaubt es, Angriffen auf das vordere Bein – z.B. einer Fußfege – leicht auszuweichen. Auch ist man in diesem Stand sehr flexibel. Es kann sich schnell in viele Richtungen bewegt werden, was daher rührt, dass sich der Karateka mit dem hinteren Bein gut vom Boden abstoßen und somit mehr Schwung für die Bewegung holen kann.

Eine gute Anwendung findet der Neko Ashi Dachi meines Erachtens nach beispielsweise bei einer Ausweichbewegung mit gleichzeitiger Abwehr (z.B. Haishu Uke), gefolgt von einem schnellen Konter wie einem Ura Tsuki in die Nierengegend oder auch zum Gesicht. Diese Kombination kommt übrigens in der Kata Kururunfa zur Anwendung.

Beispiele für den Neko Ashi Dachi (zur Deutschen Meisterschaft der Jugend & Junioren 2013)

Beispiele für den Neko Ashi Dachi (zur Deutschen Meisterschaft der Jugend & Junioren 2013)

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Hallo zusammen
    Neko Ashi Dachi ist meiner Meinung nach überhaupt nicht flexibel. Ich komme auf keine Seite schnell weg, nach hinten schon gar nicht.
    Als „Kampfstellung“ kommt sie ebenfalls niemals zum Einsatz, aus oben genanntem Grund. Falls es anders wäre würde sie im Vollkontakt angewendet. Meine Meinung!
    Grüsse Dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s